Das Leben des Heiligen Pfarrers

Der heilige Jean Marie Vianney 1786-1859- Ein Leben unter den Augen Gottes -

Retour Sommaire

Das Leben des Heiligen Pfarrers

icone curé d ArsJean-Marie Vianney, wird am 8. Mai 1886 in Dardilly in der Nähe von Lyon als Kind von Bauern geboren. Er erlebt eine Kindheit, die von der Inbrunst und Liebe seiner Eltern geprägt ist. Das Klima der Französischen Revolution wird seine Kindheit und Jugend allerdings stark beeinflussen : Seine erste Beichte wird er zu Füßen der großen Standuhr in der guten Stube seines Geburtshauses ablegen und nicht in der Kirche, und die Absolution erteilt ihm ein Untergrundpriester.

Zwei Jahre später, feiert er seine erste Heilige Kommunion in einer Scheune im Rahmen einer heimlichen Messe. Sie wird von einem Priester zelebriert, der den Eid auf die neue Verfassung verweigert hatte. Im Alter von 17 Jahren, beschließt er, dem Ruf Gottes zu folgen : « Ich möchte Seelen für den lieben Gott gewinnen » , sagt er seiner Mutter, Marie Béluze. Aber sein Vater widerspricht diesem Vorhaben zwei Jahre lang, denn es fehlt an kräftigen Armen im Vaterhaus

Im Alter von 20 Jahren beginnt er, sich bei Abbé Balley, dem Pfarrer von Écully, auf das Priesteramt vorzubereiten. Die Schwierigkeiten lassen ihn innerlich wachsen : Er wandert zwischen Entmutigung und Hoffnung, pilgert nach Louvesc, zum Grab des Heiligen François Régis. Nachdem er zum Kampf im Krieg gegen Spanien in die Armee gerufen worden war, ist er gezwungen, zu desertieren. Aber der Abbé hilft ihm während dieser Jahre der Prüfung. Im Jahre 1815 geweiht, wird er zunächst Kaplan in Écully.

Im Jahre 1818 wird er nach Ars gesandt. Dort weckt er den Glauben seiner Pfarrkinder durch seine Predigten, vor allem aber durch sein Gebet und seinen Lebensstil. Er fühlt sich ärmlich angesichts der zu erfüllenden Aufgabe, lässt sich aber von der Barmherzigkeit Gottes ergreifen. Er setzt seine Kirche instand und verschönert sie, gründet das Waisenhaus « La Providence » (« Die Vorsehung ») und kümmert sich um die Ärmsten der Armen.

Sehr rasch zieht sein Ruf als Beichtvater zahlreiche Pilger an, die zu ihm kommen um sich mit Gott zu versöhnen und den Frieden des Herzens zu gewinnen. Auch unter dem Ansturm vieler Prüfungen und Kämpfe bleibt sein Herz in der Liebe zu Gott und den Nächsten verwurzelt. Seine einzige Sorge ist das Heil der Seelen. Seine Katechesen und Homilien sprechen vor allem von der Güte und Barmherzigkeit Gottes. Als Priester bis zum Schluss verzehrt von der Liebe zum Heiligsten Altarssakrament, Gott, seinen Pfarrkindern und den Pilgern ganz hingegeben, stirbt er am 4. August 1859. Seine Armut war nicht eine scheinbare. Er hatte gewusst, dass er eines Tages als « Gefangener des Beichtstuhls » sterben würde.

Drei Mal hatte er versucht, seiner Pfarrei zu entfliehen, da er sich des Priesteramtes für unwürdig hielt und dachte, eher ein Schild gegen die Güte Gottes zu sein, denn ein Überträger Seiner Liebe. Dies war das letzte Mal sechs Jahre vor seinem Tod geschehen. Seine Pfarrkinder holten ihn mitten in der Nacht ein, nachdem sie Feueralarm geläutet hatten. Er kehrte in seine Kirche zurück und begann, ab ein Uhr morgens, Beichte zu hören. Am nächsten Morgen sollte er sagen : « Ich war kindisch ». An seiner Beerdigung nahmen mehr als tausend Menschen teil, darunter der Bischof und alle Priester der Diözese, die gekommen waren, um ihrem Vorbild das Geleit zu geben.

Nach der Seligsprechung am 8. Januar 1905 wurde er in demselben Jahr zum “Patron der Priester Frankreichs” erklärt. Im Jahr 1925 von Pius XI. heilig gesprochen (in demselben Jahr wie die Heilige Thérèse von Lisieux), wird er 1929 zum “Patron aller Priester des Universums” erklärt. Papst Johannes Paus II. ist 1986 nach Ars gekommen.

Heute empfängt Ars jährlich 450.000 Pilger und das Heiligtum bietet verschiedene Dienste an. Ein Priesterseminar wurde 1986 eröffnet, das die künftigen Priester in der Schule von "Monsieur Vianney" ausbildet. Denn, wo die Heiligen wandeln, da wandelt Gott mit ihnen ! statue curé d Ars

Retour Sommaire

Entdecken Sie das Leben des Heiligen Pfarrer von Ars in deutscher Sprache auf Video / DVD, einer Produktion des Heiligtums von Ars.